Navigation überspringenSitemap anzeigen
Wieder ein fester Zahn

Wieder ein fester Zahn

Bei einer Parodontitis (Zahnfleischerkrankung) bildet sich eine sogenannte Zahntasche aus, sodass der Zahn keinen festen Halt mehr hat. Ein typisches Krankheitsbild ist ein zurückgegangenes Zahnfleisch und damit auch der Abbau des darunter liegenden Knochens. In diesem Fall sollte sofort eingeschritten und entgegengewirkt werden. Demnach kann auch im Rahmen einer Zahnfleischbehandlung ein Knochenaufbau sinnvoll sein.

Vor Beginn einer regenerativen Behandlung muss eine Parodontalbehandlung erfolgreich durchgeführt werden. Die Mundhygiene des Patienten muss soweit optimiert sein. Das Ziel ist es, dass sich Strukturen des Zahnhalteapparates ungehindert neu bilden und dem Zahn wieder festen Halt geben. Hierzu wird der Eigenknochen oder das Knochenersatzmaterial während eines chirurgischen Eingriffs in die Knochentasche eingefüllt.

Um das Behandlungsergebnis langfristig zu erhalten, bedarf es einer intensiven Mitarbeit des Patienten in Form von häuslicher, optimaler Mundhygiene und regelmäßigen Kontrollbesuchen bei uns. Wir legen sehr großen Wert darauf, Ihre eigenen Zähne zu erhalten, da diese kostbar und einzigartig sind.

Wieder ein fester Zahn
Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Mariusz Musiol - Logo
Zum Seitenanfang